Das Hörbuch-Experiment startet. Jetzt. Meine Auswahl ist getroffen. Ich habe nicht nur entschieden, wo ich mir meine Hörbücher besorgen werde, sondern auch welche ich für den Anfang hören möchte.
Hier meine Hörbuchliste für die nächsten Wochen:


Krimi/ Thriller – Hörbücher

Mein erstes Hörbuch ist LIEBES KIND von Romy Hausmann, das ich mir kostenlos im Audible-Probeabo ⇔ geladen habe und derzeit höre. Mit diesem habe ich wirklich Glück gehabt, denn es hat eine Sogwirkung und die Stimme der Sprecherin passt sehr gut zur kindlichen Perspektive. Bisher gefällt mir meine Hörausbeute mega!

Romy Hausmann: Liebes Kind ©2019 hörbucHHamburg
Romy Hausmann: Liebes Kind ©2019 hörbucHHamburg

Romy Hausmann
LIEBES KIND

Sprecher: Leonie Landa, Ulrike C. Tscharre, Heikko Deutschmann
Spieldauer: 12 Std. und 39 Min.
Ungekürztes Hörbuch
Erscheinungsdatum: 28.02.2019
HörbucHHamburg HHV GmbH ⇔

Beschreibung des Verlags: Eine fensterlose Hütte im Wald. Lenas Leben und das ihrer zwei Kinder folgt strengen Regeln: Mahlzeiten, Toilettengänge, Lernzeiten werden minutiös eingehalten. Sauerstoff bekommen sie über einen »Zirkulationsapparat«. Der Vater versorgt seine Familie mit Lebensmitteln, er beschützt sie vor den Gefahren der Welt da draußen, er kümmert sich darum, dass seine Kinder immer eine Mutter haben. Doch eines Tages gelingt ihnen die Flucht – und der Alptraum geht weiter. Denn vieles deutet darauf hin, dass der Entführer sich nun zurückholen will, was ihm gehört.


Ellen Dunne und ihre Patsy-Reihe. Zwei ungelesene Bücher liegen hier und mein Gewissen ist wirklich erleichtert, seit ich HARTE LANDUNG auf meine Hörliste gesetzt habe. Denn viel zu lange schon will ich Patsy lesen und bin bisher nicht dazu gekommen. Also höre ich Patsy, ganz einfach.

Ellen Dunne: Harte Landung ©2017 Audible Studios
Ellen Dunne: Harte Landung ©2017 Audible Studios/ Suhrkamp Verlag

Ellen Dunne
HARTE LANDUNG

Sprecher: Vanida Karun
Spieldauer: 11 Std. und 47 Min.
Ungekürztes Hörbuch
Erscheinungsdatum: 30.11.2017
Audible Studios ⇔

Beschreibung von Audible: Patsy Logan, 38, deutsch-irische Kommissarin beim Münchner LKA, ermittelt in einem angesagten Online-Unternehmen. Schnell zieht der Fall immer weitere Kreise, der mediale und interne Druck ist enorm. Und auch Patsys Privatleben gerät zunehmend in Schieflage… 

Carolin Höller, Top-Managerin bei der erfolgreichen Online-Tauschbörse Skiller, hat alles: Musterkarriere. Musterehe. Musterkinder. Bis man sie unterhalb ihres Bürofensters tot auffindet. Schnell ist klar: Sie ist nicht freiwillig gesprungen. Immer tiefer gräbt sich Patsy in Carolins Leben und die Strukturen von Skiller, stößt auf Lügengebäude und hohle Fassaden. Erst recht, als man sie ins Skiller-Hauptquartier nach Dublin schickt. Ausgerechnet in die Stadt, um die sie seit dem Selbstmord ihres Vaters einen großen Bogen macht. Kein gutes Omen. Und prompt überschlagen sich die Dinge… 


Da mir geraten wurde, mit etwas kurzem anzufangen und ich FREAK CITY ohnehin lesen wollte, greife ich nun zum Hörbuch. Bin gespannt, ob meine „Ohren a la Durchlaufposten“ einem Martin Krist – Thriller folgen können.

Martin Krist: Freak City - Hexenkessel ©2019 Ronin Hörverlag
Martin Krist: Freak City – Hexenkessel ©2019 Ronin Hörverlag

Martin Krist
FREAK CITY – HEXENKESSEL

Sprecher: Stefan Lehnen
Spieldauer: 4 Std. und 31 Min.
Ungekürztes Hörbuch
Erscheinungsdatum: 18.01.2019
Ronin Hörverlag ⇔

Beschreibung des Verlags: Willkommen im Hexenkessel. Willkommen in Freak City.
Die zehnteilige Thrillerreihe entführt den Hörer in das düstere und gefährliche New York.
Und der spannende Auftakt der neuen Serie gibt die hohe Schlagzahl vor:
„UND ICH SAGTE NOCH: DAS WIRD BLUTIG. VERDAMMT, ER WOLLTE NICHT HÖREN.“
Patsy und Milo wollen an das große Geld. Doch nicht nur der rechtmäßige Besitzer hat was dagegen, sondern auch ein Mörder, der seit Wochen eine blutige Spur durch die Stadt zieht.
Pearl, Ermittler wider Willen, muss indes eine Broadway-Diva aufspüren. Doch bald gerät er selbst ins Visier.


Im Einleitungskapitel zur Serie „Ich und Hörbücher?“ habe ich die Lieblingssprecher versierter Hörbuchhörer gelistet. Natürlich folge ich ihren Empfehlungen und habe mich für Uve Teschner entschieden, der DIE STUMME PATIENTIN von Alex Michaelides liest.

Alex Michaelides: Die stumme Patientin ©2019 Audible Studios
Alex Michaelides: Die stumme Patientin ©2019 Audible Studios/ DroemerKnaur

Alex Michaelides
DIE STUMME PATIENTIN

Sprecher: Uve Teschner
Spieldauer: 9 Std. und 42 Min.
Ungekürztes Hörbuch
Erscheinungsdatum: 02.05.2019
Audible Studios ⇔

Beschreibung von Audible: Blutüberströmt hat man die Malerin Alicia Berenson neben ihrem geliebten Ehemann gefunden – dem sie fünf Mal in den Kopf geschossen hat. Seit sieben Jahren sitzt die Malerin nun in einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt. Und schweigt. Kein Wort hat sie seit der Nacht des Mordes verloren, lediglich ein Bild gemalt: Es zeigt sie selbst als Alkestis, die in der griechischen Mythologie ihr Leben gibt, um ihren Mann vor dem Tod zu bewahren. Fasziniert von ihrem Fall, setzt der forensische Psychiater Theo Faber alles daran, Alicia zum Sprechen zu bringen. Doch will der Psychiater wirklich nur herausfinden, was in jener Nacht geschehen ist?


Außerdem habe ich noch diese Hörbücher im Visier (Links führen zu Audible):
STEVE JOBS ⇔ – Die autorisierte Biografie des Apple Gründers von Walter Isaacson (eine Biografie als Hörtest ist ein Muss und diese ist geschlagene 26 Std. lang – mal schauen, ob ich das durchhalte)
LAZARUS ⇔ von Lars Kepler (um auch einen etwas längeren Thriller im Hörformat zu testen und natürlich wegen dem Tipp zum Sprecher Simon Jäger)
GIER ⇔ von Marc Elsberg (ebenfalls wegen dem Sprecher Dietmar Wunder und damit ich auch ein gekürztes Hörbuch in der Liste habe)

Walter Isaacson: Steve Jobs ©2011 RandomHouse Audio/ Bertelsmann
Walter Isaacson: Steve Jobs ©2011 RandomHouse Audio/ Bertelsmann
Lars Kepler: Lazarus ©2019 Bastei Lübbe
Lars Kepler: Lazarus ©2019 Bastei Lübbe
Marc Elsberg: Gier ©2019 Randomhouse Audio/ Blanvalet Verlag
Marc Elsberg: Gier ©2019 Randomhouse Audio/ Blanvalet Verlag

Krimis/ Thriller: Hörspiel

Natürlich muss ich unbedingt auch Hörspiele testen. Drei habe ich ausgewählt, und zwar diese:


DER ANGSTMANN von Frank Goldammer habe ich schon gelesen. Ich finde die Max-Heller-Reihe genial, da die Bände Vergangenheit wirklich spüren lässt. Deswegen kann ich mir gut vorstellen, dass die Reihe auch im Hörformat gut funktioniert. Dadurch das ich das Buch schon kenne, kann ich mit dem Versuch „Hörspiel“ eigentlich nichts falsch machen. Deswegen höre ich als erstes Hörspiel „Der Angstmann“:

Frank Goldammer: Der Angstmann ©2016 Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG (P)2018 Audible Studios
Frank Goldammer: Der Angstmann ©2016 Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG (P)2018 Audible Studios

Frank Goldammer (Kerstin Wiedé)
DER ANGSTMANN

Sprecher: Matthias Koeberlin, Michael-Che Koch, Bernd Reheuser, Corinna Dorenkamp, Mark Zak, Matthias Lühn
Spieldauer: 7 Std.
Hörspiel
Erscheinungsdatum: 12.10.2018
Audible Studios ⇔

Beschreibung von Audible: Dresden im November 1944: Die Bevölkerung leidet unter den immer bedrohlicher werdenden Kriegsumständen – da wird die grausam zugerichtete Leiche einer Krankenschwester gefunden. Schnell heißt es: Das war der Angstmann, der nachts durch die Stadt schleicht. Kriminalinspektor Max Heller hat bei der fieberhaften Suche nach dem Täter mit dem Kriegschaos zu kämpfen – aber auch mit seinem linientreuen Vorgesetzten. Und die Hoffnung, der Frauenmörder sei bei dem katastrophalen Bombenangriff im Februar 1945 umgekommen, zerschlägt sich.


Um die Fitzek-Bücher mache ich nach mehreren Enttäuschungen eigentlich einen Bogen. Aber Sebastian Fitzek live ist eigentlich top anzusehen und anzuhören. Deswegen probiere ich auch sein Hörspiel AURIS. Eine Story, die extra als Hörspiel konzipiert wurde:

Sebastian Fitzek: Auris ©2018 Sebastian Fitzek (P)2019 Audible Studios
Sebastian Fitzek: Auris ©2018 Sebastian Fitzek (P)2019 Audible Studios

Sebastian Fitzek, Vincent Kliesch, Helge May, Judith Schöll
AURIS

Sprecher: Simon Jäger, Svenja Jung, Oliver Masucci, Thomas Balou Martin, Julian Horeyseck, Rauand Taleb
Spieldauer: 6 Std. und 42 Min.
Hörspiel
Erscheinungsdatum: 30.04.2019
Audible Studios ⇔

Beschreibung von Audible: Matthias Hegel ist forensischer Phonetiker und der beste Audio-Profiler Deutschlands. Er ist imstande, nur anhand von Tönen, Geräuschen, Dialekten und Stimmfarben ein psychologisches und optisches Profil von Menschen zu erstellen. Dank ihm sitzen einige der gefährlichsten Straftäter im Gefängnis. Erpresser, Geiselnehmer, Attentäter, von denen die Ermittler oftmals nur kurze Audiomitschnitte hatten. Hegel ist faszinierend, charismatisch, schwer durchschaubar. Und: Er sitzt in Einzelhaft.
Vor einem Jahr hat er eine obdachlose Frau bestialisch ermordet. Die Beweislast war erdrückend. Hegel selbst hat die Tat gestanden und die Polizei zur Leiche geführt. Und dennoch glaubt die Öffentlichkeit an einen Justizirrtum. Wieso soll einer der klügsten Berater der Polizei einen so stümperhaften, scheinbar motivlosen Mord begangen haben? Wieso lehnt Hegel jede Verteidigung ab? Und weshalb verweigert er sich allen Interviews – selbst dem mit der jungen True-Crime-Bloggerin Jula Ansorge, die während ihrer Recherche auf Ungereimtheiten stößt, die seine Unschuld beweisen könnten?
Angetrieben durch einen traumatischen Vorfall in ihrer Vergangenheit, lässt Jula sich durch Hegels ablehnende Haltung nicht beirren und stellt auf eigene Faust Nachforschungen an, die erst ihr engstes Umfeld und dann sie selbst zu dem Spielball des Wahnsinns werden lassen.


Wenn Janna von KeJas-BlogBuch ⇔ zu einem Hörspiel drängt, dann muss es schon etwas Besonderes sein. So ist DIE JUTEN SITTEN auf meiner Hörliste gelandet. Was mir gefällt: Ich habe auch eines mit „über 18“ auf der Liste und werde mal schauen, was daran so „speziell“ ist.

Anna Basener: Die juten Sitten ©2019 Anna Basener (P)2019 Audible Studios
Anna Basener: Die juten Sitten ©2019 Anna Basener (P)2019 Audible Studios

Sprecher: Jeanette Hain, Saskia Rosendahl, Natalia Belitski, Edin Hasanovic, Ursula Werner, Leonard Scheicher
Spieldauer: 8 Std. und 30 Min.
Hörspiel
Erscheinungsdatum: 28.03.2019
Audible Studios ⇔

Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.

Beschreibung von Audible: Das neue Audible Original Hörspiel entführt in die Halbwelt der 1920er Jahre in Berlin: Die berühmte deutschstämmige Hollywoodschauspielerin Hedi (Jeanette Hain) sitzt in einem Frauengefängnis in Hollywood. Sie hat einen Mann erschossen. Dem Journalisten der New York Times, der sie dazu befragen will, erzählt sie allerdings nichts von dieser Tat, sondern berichtet in Rückblenden von ihrer ungewöhnlichen Kindheit in einem Berliner Bordell namens „Ritze“. Immer an der Grenze zwischen Legalität und Illegalität wächst sie bei ihrer furchtlosen Oma Minna (Ursula Werner) auf, die das Bordell betreibt. Ihr Vater Fritz (Edin Hasanovic) ist ein egozentrischer Gigolo, der von seiner Tochter nichts wissen will. Zur „Ritze“ gehören Colette (Saskia Rosendahl), die schönste Hure Berlins, und die strenge Domina Natalia (Natalia Belitski), die Hedis großes Vorbild ist. Diese außergewöhnlichen Frauen sind es, die Hedi geprägt haben und denen sie mit ihrer Geschichte ein Denkmal setzt. Dies tut sie mit viel Humor und einer großen Portion Liebe.


Dann bin ich bereit, die Welt der Hörbücher zu betreten und mich auf den Hörsinn einzulassen. Ich bin sehr gespannt, ob ich daran Gefallen finden werde.

Also dann: ab in den Ohrensessel ;-).

Weitere Artikel dieser Serie:

  1. Ich nochma, ich nerv dich ne Runde *lach

    Bei „Auris“ bin ich mal gespannt auf deine Meinung – noch weigere ich mich ja 😀

    Uuund jaaaaa, „Die juten Sitten“ kann ich nur empfehlen, bin völlig abgetaucht in die Geschichte und hoffe sie kann dich ebenso gefangen nehmen! Ab 18 ist es wohl aufgrund der Thematik – finde das aber gut gedacht, wobei es nicht so derbe wird wie Leser*innen wie wir es nun erwarten würden. Es ist halt ein Puff und die berliner Schnauze, wobei zwei Szenen nicht ohne sind.

    Zu „Liebes Kind“ schweige ich ;P Meine Rezi bzw. Kurzmeinung kommt aber auch erst im Juni – ich lese und höre zu schnell und kann es nicht lassen zu jeder Geschichte was zu schreiben, ob Rezi oder Kurzmeinung und hänge nun völlig hinterher – Asche auf mein Haupt 😀
    Aber zurück zum „Liebes Kind“, Kerstin und meine Meinung gehen auseinander; mehr verrate ich nicht, hehe

    Antworten

    1. Auf die Berliner Schnauze freue ich mich :-). Und auch: Ob ich die überhaupt verstehe *lach*.

      Auf eure Meinungen zu Liebes Kind hast du mich jetzt aber neugierig gemacht. Ich kann doch nicht sooo lange warten! Bin sehr gespannt, wo sich eure Meinungen unterscheiden (das finde ich bei so Teamblogs immer spannend – die unterschiedlichen Meinungen zu einem Buch). Frohes Schaffen dir, Iris

      Antworten

      1. Kerstins Kurzmeinung ist bereits online, meine folgt erst noch – hinke mit den Rezis + Kurzmeinungen hinterher *lach

        Die berliner Schnauze verstehst du, da wurde glaube ich schon etwas drauf geachtet das es deutlich ist in der Aussprache – und nicht alle haben den Dialekt, ein französischer sowie russischer Akzent begegnet dir auch <3

        (Wieder keine Kommi-Benachrichtigung *heul, ich nerv dich jetzt so lange bis du ein neues nutzt 😀 😀 ;P)

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.