Heute muss ich mal etwas Werbung machen, denn ich bin total begeistert. In den letzten Wochen habe ich mir einen Einblick in die Welt der Hörbücher gegönnt und bin überrascht, wie dieses Experiment läuft. Besonders angetan hat es mir der Hörbuchanbieter Audible, weswegen ich Audible inzwischen bevorzuge und hauptsächlich nutze.

*WERBUNG*

Audible-Hörzeiten
Wann wird was gehört? Klick auf das Bild und sehe die Hörzeiten von Audible.de

Kurz und bündig: Warum ich mich für Audible entschieden habe?

Über 200.000 Hörbücher gibt es bei Audible, darunter auch sehr viele "audible originals" | Quelle: Screenshot - Audible.de
Über 200.000 Hörbücher gibt es bei Audible, darunter auch sehr viele „audible originals“ | Quelle: Screenshot – Audible.de

Umfangreiches Angebot an Hörbüchern und Podcasts

Audible wurde 2004 gegegründet und ist seit 2008 ein Tochterunternehmen von Amazon. Inzwischen gilt Audible als Marktführer im Bereich Hörbücher und ja, ich kann verstehen, warum das so ist. Das Angebot von Hörbüchern und Podcasts bei Audible ist immens. Laut eigenen Angaben gibt es dort über 200.000 Hörbücher zur Auswahl.
Für mich ist natürlich auch das Hörbuch-Angebot ausschlaggebend für die Nutzung, weswegen einige (teilweise kostenlose) Anbieter (gelistet im ersten Beitrag der Serie: „Ich und Hörbücher? Ein kleiner Anfängerguide.“ →) schon aufgrund des Angebots wegfallen. Mit rund 200.000 Hörbuchtiteln ist die Auswahl wirklich riesengroß und ich habe bei Audible ALLE gesuchten Hörbücher, die mich interessiert haben, gefunden. (Plus noch viele, viele, viele beim Stöbern entdeckt.)

Günstiges Abo-Modell ohne Mindestlaufzeit mit vorteilhaften Probe-Abo und vielen Extras

Bei Audible können natürlich Hörbücher einzeln – zum handelsüblichen festgesetzten Preis – gekauft werden. Interessanter ist aber das Abo-Modell, das sich sogar dann auszahlt, wenn man nur ein Hörbuch pro Monat kaufen möchte.
Für 9,95€ pro Monat im Audible-Abo erhält man 1 Guthaben für ein Hörbuch nach Wahl. Dabei ist es egal, ob dieses Hörbuch im Einzelkauf diesen Abo-Preis übersteigt. Auch weitere Hörbücher, die man als Audible-Mitglied kaufen möchte, kosten dann maximal 9,95€.

Momentan nutze ich als Amazon-Prime-Mitglied ein dreimonatiges Probe-Abo bei Audible. Das heißt: Ich bekomme drei Monate lang ein Hörbuch pro Monat kostenlos und kann so das Angebot und die App testen. (Amazon-Kunden ohne Prime-Mitgliedschaft können mit der kostenlosen 30-tägigen Audible-Probemitgliedschaft ebenfalls ohne Risiko testen.)
Das heißt allerdings: Ohne Amazon-Konto geht bei Audible nix, denn dieses ist Voraussetzung für die Anmeldung bei Audible.
Was mir noch gefällt ist, dass es keine Mindestlaufzeit für die Mitgliedschaft gibt. Das Abo lässt sich jederzeit kündigen. Die Hörbücher bleiben einem laut Audible nach der Kündigung erhalten (Die Kündigungsabwicklung werde ich natürlich noch in der Praxis testen!), nur eventuelle Guthaben erlöschen, sobald die Mitgliedschaft gekündigt ist. Also vor der Kündigung unbedingt noch vorhandene Audible-Guthaben aufbrauchen!
Mehr über dieses Abo-Modell im Audible-Magazin ⇔.

Komfortable, einfach zu bediendende App, ebenso wie Abspielmöglichkeit im Browser und Downloadmöglichkeit für z. B. iTunes

  • Ansicht der Bibliothek in der iPad-App | Quelle: audible App
  • Im Hörmodus | Quelle: audible App
  • Kapitelansicht des Hörbuchs | Quelle: audible App
  • Meilensteine (Levels) | Quelle: audible App
  • Sogar News aus dem Magazin werden angezeigt | Quelle: audible App
  • Schlafmodus kann festgelegt werden | Quelle: audible App
  • Statistikansicht | Quelle: audible App
  • Eine andere Statistikansicht | Quelle: audible App

Angefangen habe ich damit, dass ich für die gekauften Hörbücher den Download genutzt und diese dann in iTunes abgespielt habe. Audible liefert die Hörbücher nicht im MP3-Format sondern im Format 4, AAX+ oder im AAX-Format aus, die mit einem Kopierschutz versehen sind und mehr Hörkomfort bieten sollen. Eine Liste kompatibler Geräte und MP3-Player, die dieses Format abspielen können, gibt es im Hilfe-Center von Audible ⇔.
Mittlerweile bin ich vom Hören in iTunes (obwohl das problemlos funktioniert hat) abgekommen und spiele die Hörbücher entweder direkt im Browser via Audible-Cloud-Bibliothek ab, oder auf meinen mobilen Geräten (iPhone, iPad) in der Audible-App. Denn so lässt sich der Vorteil von „Whispersync For Voice“ optimal nutzen (mehr dazu unten). Außerdem bietet die App witzige „Meilensteine für Hörbuchhörer“ und eine eigene Hörstatistik an.
Was mir aber am meisten gefällt ist, dass sich die App selbst erklärt und einfach zu bedienen ist. App runterladen, mit dem Konto verbinden, loshören. (Ein paar Screenshots aus der iPad-Audible-App findet ihr in der Galerie über diesen Textabschnitt.)

Vorteile von „Whispersync for Voice“

Whispersync for Voice merkt sich in der Audible-App und der Cloud die letzte abgespielte Position im Hörbuch (bzw. die letzte Position im Kindle-Ebook), so dass man das Hörbuch ohne Unterbrechung auf einem anderen Gerät fortsetzen kann. Es synchronisiert sogar das Hörbuch mit dem Kindle-Ebook, das heißt, man könnte im Ebook an der Stelle weiterlesen, wo man im Hörbuch zuvor aufgehört hat. Letzteres funktioniert aber nur, wenn man Hörbuch + Kindle Ebook gekauft hat.
Das werde ich natürlich noch testen und hier den Beitrag mit meiner Erfahrung updaten, sobald ich ein passendes Ebook mit Whispersync for Voice gefunden habe.
Momentan sind laut Audible mehr als 2.000 deutsche Titel mit Whispersync for Voice verfügbar (letzter Stand: Mai 2014).
Kleiner Tipp dazu: Im Amazon Konto kann man seine Ebook-Bibliothek nach passenden Audible-Hörbüchern durchsuchen und listen lassen. (HIER via Amazon ⇔ – vorher im Amazon-Konto einloggen!)
Was mir aber schon aufgefallen ist: Der Preis bei Hörbüchern und Ebooks, die das „Whispersync for Voice“ anbieten, ist meist etwas günstiger, wenn man bereits eine der beiden Ausgaben davon besitzt. Hier ein Beispiel von „Der Angstmann“, den ich im Kindle-Format bereits gekauft habe:

  • Beispiel "DER ANGSTMANN" als Whispersync-Audible-Hörbuch zum Preis von 5,95€ (anstatt 12,99€ im Einzelkauf) | Screenshot Quelle: Amazon.de
  • Preisbeispiel "DER ANGSTMANN" als Einzelkauf bei Amazon zum Preis von 12,99€ | Screenshot Quelle: Amazon.de

Rückgabemöglichkeit von Hörbüchern

Mutig finde ich die „Gefällt-mir-Garantie“ von Audible, die ich jetzt nicht getestet habe, weil ich diese Möglichkeit wirklich nur im äußersten „Notfall“ in Anspruch nehmen würde. Diese „Gefällt-mir-Garantie“ ist nichts anderes als ein Rückgaberecht für Hörbücher, die einem nicht gefallen haben. Einzige Bedingung: Der Kauf darf nicht länger als 12 Monate zurückliegen und das Benutzerkonto muss finanziell ausgeglichen sein. Gibt man sein Hörbuch zurück, erhält man je nach Bezahlung entweder den Geldbetrag oder das Guthaben zurück.
Unglaublich, oder? (Stand: Mai 2019)

Schneller, kompetenter Support

Beim ersten Versuch, ein Hörbuch zu kaufen, hatte ich ein Problem mit dem Zahlungsmittel. Obwohl 1-Click im Amazon-Konto aktiviert war, hieß die Fehlermeldung beim Kaufversuch: „Sie haben 1-Click nicht aktiviert. Ihr ausgewähltes Zahlungsmittel wird unten angezeigt.“. Auch nach mehrmaligen Aktivieren/ Deaktivieren der 1-Click-Funktion gelang es mir nicht, ein Hörbuch zu kaufen.
Also kontaktierte ich den Audible Kundenservice via E-Mail, der sich mit einer ausführlichen E-Mail inkl. Schritt-für-Schritt-Anleitung zu Behebung des Problems zwei Tage später zurückmeldete.
Tipp: Falls jemand die gleiche Fehlermeldung bekommt, dann folgendes versuchen:
1. Im Amazon-Konto im Bereich der Zahlungsarten die entsprechende Bankverbindung löschen und die Bankverbindung dann neu hinzufügen.
2. Die „neue“ Zahlungsart mit 1-Click verbinden und falls man direkt unter Audible.de bestellen möchte, diese Zahlungsart als Standard wählen.

Bei Audible kann man sich bei Problemen aber auch vom Support zurückrufen lassen: Audible.de/rueckruf ⇔.

Auf alle Fälle ist mein Problem schnell, kompetent und ausführlich gelöst worden. Toller Support!

Audible macht rundum Spaß

Auf Trophäenjagd! | Quelle: audible App
Auf Trophäenjagd! | Quelle: audible App

Durch die einfache Handhabung der Audible-App und den witzigen „Meilensteinen“ bzw. Trophäen in der App macht das Hören nicht nur Spaß, sondern auch das Drumherum passt einfach.
Audible betreibt auch ein Hörbuch-Magazin: Das Audible-Magazin ⇔, in dem nicht nur News und Neuerscheinungen gepostet werden, sondern auch Top-10-Listen, Hörtipps der Woche, Interviews und Befragungen, ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch informativ.

Last but not least habe ich gestaunt, dass die Mittagszeit von Zombies und Untoten heimgesucht wird. Zumindest sagen das die Hörzeiten-Nachforschungen von Audible. Mehr dazu bei Audible.de/Hoerzeiten ⇔.

Stöbern in der App. Achtung, Suchtgefahr! | Quelle: audible App
Stöbern in der App. Achtung, Suchtgefahr! | Quelle: audible App

Nun aber zurück zu den Kopfhörern und der Trophäenjagd und einem lieben Kind, das wartet, gehört zu werden. Frohes Hören!

  1. Toll beschrieben, alles drin was wichtig für die Benutzung des Kontos bei Audible ist. Ich bin seit 2007 Kunde, also wo es die App und ein paar andere Dinge nicht gab und habe viele Entwicklungen mitbekommen, bin immer sehr zufrieden. Vor allem der freundliche und entgegenkommende Support und das tolle Preis- Leistungsverhältnis haben mich begeistert, ich habe nur gute Erfahrungen gemacht und hoffe du hast weiterhin viel Freude mit Hörbüchern 👋

    Antworten

    1. Vielen lieben Dank für deine Zeilen und ich kann dir nur zustimmen, ich habe – aus Kundensicht – bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht. Auch dir weiterhin viel Spaß beim Hören und Lesen!

      Antworten

  2. Hallo Iris,

    Deine ausführliche Beleuchtung von Audible ist sicher hilfreich für Menschen, die überlegen, es zu nutzen. Ich bin schon länger ein Fan von Audible, besonders, weil es dort sehr viele ungekürzte Hörbücher zu einem sensationellen Preis gibt.

    Ich höre fast ausschließlich per App von meinem Android-Handy aus und finde es sehr genial, dass man damit die Hörgeschwindigkeit stufenlos hochstellen kann. Das Vorlese-Tempo ist mir nämlich normalerweise zu weit von meinem Lesetempo entfernt und nachdem ich mich in das Buch im Normaltempo „eingehört“ habe, erhöhe ich immer mal so nach und nach das Tempo. Meistens pendelt es sich beim 1,8 fachen Tempo ein. Da komme ich noch super mit und kann die Hörzeit damit ordentlich verkürzen. Diese Funktion hab ich bisher auch nur bei der Audible-App und noch bei keinem anderen Player gesehen.

    LG Gabi

    Antworten

    1. Das mit dem Ändern des Vorlese-Tempos werde ich sicherlich auch noch testen. Momentan bin ich noch in der 1x-Geschwindigkeit unterwegs, da ich wohl erst meine Höraufnahme trainieren muss. Mein Lesen bin ich auch schneller.

      Vielen Dank dir für deine Zeilen und frohes Hören!

      Antworten

  3. Huhu meine Feine!

    Das Audible dich begeistert kann ich absolut nachempfinden – nutze es u.a. auch (= Plus BookBeat und Tolino, so habe ich wirklich alles und bei BookBeat bin ich nicht auf Guthaben angewiesen sondern kann mit prime eine Vielzahl an Hörbüchern laden. Zunächst war ich am überlegen ob Audible, weil noch mehr Amazon – ber ich mag auch nicht darauf verzichten, beginnend mit eben jenen Titeln, die es nur dort gibt.

    Einen tollen Bericht für Einsteiger*innen und Interessierte hast du da geschrieben – hätte ich die App nicht schon, würde ich sie mir jetzt laden 😉

    Mukkelige Grüße!

    Antworten

    1. Vielen lieben Dank für die lieben Worte! Ich kaufe auch meine Ebooks bei Amazon (weil ich bei einem anderen Händler eine gaaaanz böse Überraschung hatte und meine E-Bibliothek größtenteils weg war – habe nämlich nicht gesehen, dass die Downloads zeitlich beschränkt waren) und da kann ich aus Kundensicht nur sagen, dass ich noch nie Probleme oder solche bösen Überraschungen bei Amazon hatte.
      Und diese Kombi bei bestimmten Hörbuchern + Ebook als Vergünstigung finde ich top und gerade für mich sehr nützlich. So kann ich wunderbar hin- und herwechseln.

      BookBeat habe ich aber übersehen. Das schaue ich mir auch gleich mal an! Danke dir!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.