Lynn flüchtet mit ihrer Familie ins eisige Yukon. Fernab des tödlichen Grippevirus und den Schergen der Immunity kämpfen sie dort inmitten von Eis und Schnee ums Überleben. Auf dünnen Eis bewegt sich die Geschichte, die einfach wie eine Schneeflocke vergänglich ist.

Read More

Roger Smith bringt südafrikanische Brutalität nach Arizona. Ein Überfall auf die Familie von John Turner wird zum Gemetzel. Es fließt Blut, literweise, und so mancher Kopf rollt über den Küchenboden. Harter Splatter-Thriller!

Read More

Der Wahnsinn greift um! Hier bei mir. So ein bisschen jedenfalls. Denn ich schließe mich dieser Lese-Challenge an. Wer jetzt wetten will und dabei auf mich setzt, sei vorgewarnt: Ich bin der Challenge-Verlierertyp, denn mein Durchhaltevermögen bei solchen Challenges ist kurz gesagt: kurz. Selbst wöchentliche Leselisten halten gerade mal ein Buch lang. Ihr setzt also auf den Kürzesten. Dafür sind bekanntlich die Quoten höher.

Read More

Nach acht Jahren Gefängnis ist Kyle Nevin kein bisschen geläutert. Kaum aus dem Knast schwört er auf Rache. Dabei übersieht er, dass sich in den acht Jahren einiges verändert hat. Während einige seiner alten Kollegen den rechten Weg versuchen zu gehen, sind die anderen zu Ratten, Verrätern, geworden. Oder untergetaucht. Oder tot. Oder so gut wie.

Read More

Nach vierzehn Jahren Gefängnis ändert sich das Leben von Leonard March nur wenig. Noch immer räumt er die „Scheiße“ von anderen weg. Denn so viele Unterschiede zwischen seinem momentanen Job als Reinigungskraft und seinem früheren Job als Auftragskiller gibt es nicht. Nur weniger Blut.

Read More

Nach sieben Jahren Gefängnis nimmt sich Ex-Cop Joe Denton vor, sauber zu bleiben. Blöd nur, dass er dies nicht mal einen Tag durchhält und die Abwärtsspirale seines Lebens seinen Lauf nimmt. Noir im Laufschritt.

Read More

2018 hat begonnen, für mich nicht nur ein neues Jahr, sondern eine Totalveränderungen in ziemlich vielen Bereichen. Auch das Bloggen soll sich drastisch ändern: Das tun, was mir Spaß macht, egal was andere sagen. Das ist wohl mein neues Lebensmotto.

Die Neuerscheiungsposts bleiben erhalten, auch wenn ich nicht mehr so viel Jagd auf neue Bücher machen möchte wie zuvor bei der „Die Leserin“. Mehr Backlist, mehr Langsamkeit, mehr Respekt vor den Büchern und Genuss mit ihnen. Deswegen sehen meine Neuerscheinungsposts auch etwas anders aus. Denn es wird abgewogen. Oder um in der Schurkensprache zu bleiben: ausgestochen. Read More