Rezensionsliste 2019

Rezensionsarchiv

Januar

Michael Farris Smith: Desperation Road → Rezension im CrimeMag ⇔

Eine Geschichte der Verzweiflung und des Verfalls. Düster und hoffnungslos.

Tomás Bárbulo: Versammlung der Toten → Rezension im CrimeMag ⇔

Eine unterhaltsame Räubergeschichte über einen Coup, der nach Marokko führt und bei dem einfach alles schief geht.

Chris Landow: Parceval – Seine Jagd beginnt → Rezension

Ein actionreicher, spannender Thriller mit einer Hauptfigur, die das Gute und das Böse in sich vereint. Empfehlenswerter Reihenauftakt!

Jack Heath: Blake → Rezension

Für mich Dexter-Fan-Fiction. Haarsträubend und unglaubwürdig, wenn auch rasant zu lesen.

Februar

Caryl Férey: Die Gewissenlosen → Rezension

Eine gelungene Hommage an The Clash, verpackt in einen düsteren Kriminalroman, der hoffnungslos und wutentbrannt daherkommt. Tipp!

John Lanchester: Die Mauer → Rezension im CrimeMag ⇔

Der Roman wirkt wie ein dunkles, kaltes Mahnmal. Gegossen aus Beton. Es gibt nur noch ein Leben vor der Mauer und hinter der Mauer. Erschaudernd.

März

Antonio Ortuño: Die Verschwundenen → Rezension im CrimeMag ⇔

Korruptes Mexiko! Antonio Ortuño bringt den Leser mexikanisches Leben näher: allerdings auf die korrupte Art hinter den Fassaden von Bauland auf Kosten der Kleinen.

Iain Reid: Enemy → Kurzrezension im CrimeMag ⇔

Mit künstlicher Intelligenz und Datensammlung beschreibt Reid in einem Zukunftsthriller das Leben zweier Menschen. Raffiniert, gruselig, mit leisem Schrecken.

Schünemann & Volic: Maiglöckchenweiß → Kurzrezension im CrimeMag ⇔

Ein spannendes Panorama eines zweigeteilten Landes. Das serbische Autorenduo verwebt raffiniert Leben und Politik miteinander.

Bernhard Jaumann: Der Turm der blauen Pferde → Kurzrezension im CrimeMag ⇔

Ein Kunstkrimi mit NS-Hintergrund, der unterhaltsam zu lesen ist.

April

Peter Beck: Die Spur des Geldes → Rezension

Gut recherchierter Thriller mit dunklen Machenschaften hinter einer Unternehmensfassade, allerdings mit schrägen Bildern bei Liebesszenen.

Sara Gran: Das Ende der Lügen → Rezension

Rätsel auf drei Zeitebenen erfordern mehr als Hobbydetektivarbeit, dafür kommen eingeschworene Detektivgeschichtenfans voll auf ihre Kosten.

Lou Berney: Destination Dallas → Rezension im CrimeMag

Das Kennedy-Attentat in der Mafia-Vision erzählt im unterhaltsamen Roadmoviestyle. Lesetipp!

Mai

Chris Brookmyre: Dein Ende → Rezension

Mark Billingham hat Recht: „Brookmyre ist einzigartig.“ Ausnahmsweise glaube ich diesen Aufhänger auf dem Cover, denn die Story ist verzwickt, tough, mit vielen unerwarteten Wendungen – ein Lesevergnügen von Anfang bis zu deinem Ende.

Bear Grylls: Burning Angels → Rezension

Nach bewährtem Muster folgt auch Band 2 der Will-Jaeger-Reihe: actiongeladener Thriller mit Hintergründen, die meist einen wahren Ursprung haben. Dieses Mal geht es nach Afrika und um Virenforschung.

Su Turhan: Die Siedlung → Rezension

Leider ziemlich eintönig und spannungslos zu lesen ist die Geschichte einer visionären Mustersiedlung, die durch KI gesteuert wird.

Tess Sharpe: River of Violence → Rezension

erscheint in Kürze

Neal & Jarrod Shusterman: Dry → Rezension

erscheint in Kürze